Zurück

Selfmade-Zuhause mit Wohlfühlfaktor

Für den 27-jährigen Landwirtschaftsmeister Ralf Oswald und seine Frau Eva stand eines fest: das wichtigste Kriterium für ihr Familiendomizil war der Standort. Denn Oswald arbeitet im elterlichen Landwirtschaftsbetrieb und wird diesen einmal übernehmen. So entschied sich die Familie für ein Grundstück in der Gemeinde Tagmersheim, mitten im idyllischen Naturpark Altmühltal und direkt auf dem Hof der Eltern.

Für den Rohbau des 184 Quadratmeter großen Einfamilienhauses engagierte das frisch verheiratete Paar ein Bauunternehmen, das Ralf Oswald bereits mit viel Eigeninitiative unterstützte. Damit sich der Neubau harmonisch in das traditionelle Dorfbild einfügt, wurden die Grundmauern mit roten Ziegeln erstellt, das Dach mit roten Biberschwänzen gedeckt. Ein Wunsch der Oswalds war ein großzügiges Raumgefühl – dank Neubau problemlos zu realisieren durch Gauben und ein offenes Wohnzimmer mit Galerie. Auch die Familienplanung des frisch verheirateten Paars galt es zu berücksichtigen. Vorgesehen sind zwei Kinderzimmer. „Erweiterungsmöglichkeit ist gegeben“, sagt Ralf Oswald schmunzelnd, „es gibt auch noch einen Multifunktionsraum über der Garage – ein großer, hoher Raum, der für später alle Möglichkeiten offen lässt und zunächst als Speicher dient.“

Innenausbau in Eigenregie
Die Arbeiten am Dach sowie den gesamten Innenausbau leistete der Bauherr selbst: „Mir war wichtig, so viel wie möglich selbst umzusetzen. Es sollte ein Selfmade-Haus werden – der ganze Stolz des Bauherrn“, berichtet Ralf Oswald. Aus diesem Grund entschieden sich die Oswalds beim Innenausbau für die Leichtbauplatte VeroBoard Rapid, eine Trockenbauplatte aus Blähglasgranulat.

Mit der leichten Platte beplankte Oswald mühelos allein Decken und Dachschrägen. Seine Hilfsmittel: lediglich Leiter, Cuttermesser und Akkuschrauber. Die Platten ließen sich einfach zuschneiden und direkt auf die Holz-Unterkonstruktion montieren – ohne zeitaufwendiges Grundieren, Schleifen und Spachteln. „Am meisten Zeit kosteten mich die kleinteiligen Gauben. Aber auch hierfür waren die Platten die richtige Wahl. Sie ließen sich kinderleicht zuschneiden und an die Gauben anpassen“, berichtet Oswald. Da die Blähglasplatten feuchteresistent sind und Schimmel keinen Nährboden bieten, kamen sie auch im Badezimmer und sogar außen bei der Dachgaubenverkleidung zum Einsatz.

Hochwertige Materialien schaffen Wohlfühlklima
Auch hinsichtlich der Gestaltung erwiesen sich die Platten als unkompliziert. Für die Decken und Wände entschied sich der Bauherr für einen mineralischen Hybrid-Filzputz, den er von einem Fachmann auf die VeroBoards auftragen ließ. Im Eingangsbereich, in der Küche und den Fluren verlegte er den aus der Region stammenden Sollnhofer Naturstein und hochwertiges, geöltes Eichenholzpakett, im Badezimmer brachte er Fliesen auf. Da der Familie das Wohlfühlklima im Haus sehr wichtig ist, legten sie von den Grundmauern bis zur Auswahl der Oberflächen großen Wert auf die Qualität der Materialien. Die Leichtbauplatten gliederten sich optimal in diesen Gedanken ein, denn der umweltfreundliche Baustoff Blähglas entsteht aus recyceltem Altglas und sorgt obendrein für ein gesundes Raumklima. Zusammen mit dem durchdachten Lichtkonzept und einer Fußbodenheizung im gesamten Haus haben die Oswalds sich so ein maßgeschneidertes Zuhause geschaffen, in dem sich ganz sicher auch bald der Nachwuchs wohlfühlen wird.

VeroBoard Rapid – Technische Daten

  • Aus 96% Blähglasgranulat
  • Leichtgewicht: nur ca. 5,0 kg/m²
  • Plattendicke: 10 Millimeter
  • Standardformate: 1200 x 800 / 2400 x 1200 Millimeter
  • Wärmeleitfähigkeit: 0,09 W/mK
  • Schalldämmung: 47 dB (einlagig, beidseitig beplankt)
  • 70 kg geprüfte Traglast
  • Biegbar
  • Diffusionsoffen
  • Feuchteresistent
  • Schimmelresistent
  • Frostsicher

Ihr Musterpaket wartet auf Sie!

Musterpaket anfordern

Sie wollen VeroBoard Rapid kennenlernen?

Kontaktieren Sie uns und wir senden Ihnen ein kostenloses Muster- und Infopaket.

Tel.: +49 (0)9072-990-0